BICOM-Bioresonanztherapie

Um unser Diagnostik- und Therapiespektrum zu erweitern, bieten wir seit Anfang 2021 die BICOM-Bioresonanztherapie an.
Rationale Grundlage dieser Therapieform ist in der Quantenphysik und -biologie begründet.
Bioresonanztherapie wird seit mehr als 25 Jahren in der Humanmedizin eingesetzt, mit großem Therapieerfolg und stets mit dem Ziel, Selbstheilungskräfte zu unterstützen und zu aktivieren. Es handelt sich um eine sanfte, nebenwirkungsfreie, computergesteuerte Schwingungstherapie, die die Selbstheilungskräfte anregt und so in sehr vielen Fällen zur Harmonisierung der körperinternen Abläufe führt.
Davon ausgehend, dass jede organische, aber auch jede anorganische Substanz sowohl aus Materie als auch aus Strahlung besteht und somit der menschliche Körper von einem ultrafeinen elektromagnetischen Feld durchdrungen und umgeben ist, nutzt die BICOM-Bioresonanzmethode elektromagnetischen Frequenzmustern des zu behandelnden Menschen, die gezielt abgeleitet und entsprechend der gewählten Therapieeinstellung verändert über die Therapie-Magnetmatte zurückgegeben werden, so dass die selbstheilenden Kräfte wieder wirksam werden können und sich ein energetisches Gleichgewicht einstellen kann.

Es können aber auch Allergene (z.B. Pollen) oder Giftstoffe (z.B. Amalgam aus Zahnfüllungen) in Homöopathie-ähnliche elektronische Therapiesignale umgewandelt werden und im Behandlungsprozess mit einfließen.
Wir bieten die BICOM-Bioresonanztherapie für diverse Indikationen wie z.B: Allergietherapie (z.B. Heuschnupfen, Nahrungsmittelunverträglichkeiten), chronischen Erkrankungen (z.B. Neurodermitis), Erschöpfungssyndromen aber auch zur Raucherentwöhnung neben vielen anderen Indikationen an.

Die Kosten für eine Bioresonanztherapie hängen von der Intensität und Anzahl der erforderlichen Behandlungen ab und werden in einigen Fällen von privaten Krankenkassen und Zusatzversicherungen übernommen. Gesetzliche Krankenkassen übernehmen die Kosten gewöhnlich nicht.

Bei Fragen und /oder Interesse, sprechen Sie uns an.